Grünling

Nachtegaal

Der Grünling ist ungefähr so gross wie der Haussperling. Er besitzt einen kräftigen, schmutzig rosafarbenen Schnabel. Das Gefieder beim Männchen ist oben olivgrün, unten gelbgrün, gelbe Abzeichen an Flügeln und Schwanz. Das Weibchen ist bräunlicher in der Zeichnung. Die Jungvögel sind an der Ober- und Unterseite gestreift.

Schauen Sie sich unsere Produkte für den Grünling an

Lateinischer Name
Carduelis chloris

Größe
Beinahe genauso gross wie der Haussperling

Habitat
Dieser grüne Fink kommt sehr zahlreich vor und ist weitverbreitet. Er brütet in Waldrändern, kleinen Wäldchen, Parkanlagen, Alleen und Gärten. Er ist einer der häufigsten Singvögel in Dorf und Stadt.

Nest
Er baut sein Nest, das aus dürren Reisern und Halmen besteht, in Bäumen und Sträuchern. Auch versteckt zwischen Kletterpflanzen an einer Hausmauer baut er manchmal sein Nest.

Brutzeit
April-August, 2 bis 3 Gelege

Nahrung
Seine Nahrung besteht aus Knospen, Blüten und Blumen, Sämereien (Sonnenblumenkernen), Hagebutten und Beerenfrüchten.

Klang

Sein kurzer Ruf ist 'gük' oder 'güp'. Dieser wird oft schnell wiederholt und ist fast trillernd. Auch macht er einen in steigender Tonlage flötenden Laut. Sein Gesang ist eine Mischung aus zwitschernden Tönen und einem kennzeichnenden 'dswä', den er in einem fledermausartigen Flug von sich gibt. Der Bettelruf von Jungvögeln ist ein sich wiederholendes 'djiel-djiel-djiel'.

Charakteristische Merkmale

Schauen Sie sich unsere Produkte für den Grünling an