Mäusebussard

Mäusebussard

Er ist gut an den breiten, abgerundeten Flügeln und dem relativ kurzen und rundgefächerten Schwanz zu erkennen. Seine Gefiederfärbung ist sehr variabel. Von fast weißen Vögeln bis dunkelbraunen Exemplaren sind alle Farbvarianten möglich.

 

Lateinischer Name
Buteo buteo

Größe
51-57 cm

Gewicht

Habitat
Der Mäusebussard ist in Mitteleuropa der häufigste Greifvogel. Fast überall in Deutschland ist der Mäusebussard zu finden.

Brutzeit
Brutzeit: März bis Juli 1 Brut. 2-4 Eier.

Nahrung
Der Speisplan des Mäusebussards reicht von Kleinsäugern wie Feldmäuse über Jungvögel, Reptilien, Amphibien, Insekten und Regenwürmern bis zu Aas.

Klang
Charakteristisch ist der weithin hörbare "hiäh"-Ruf des Bussards.

Charakteristische Merkmale
Bei gutem Feldmausangebot steigt der Bruterfolg des Mäusebussards