Steinkauz

Steinkauz

Steinkäuze sind kurzschwänzig. Ihre Oberseite ist dunkelbraun und mit dichten weißen Flecken und Bänderungen versehen. Die Unterseite ist weißlich und breit dunkelbraun gestreift. Über den Augen hat der Steinkauz einen weißen Streifen, Federohren fehlen ihm. Die großen gelben Augen sind auffällig und geben ihm einen lebhaften, koboldartigen Ausdruck, die Stirn ist niedrig und flach.

Schauen Sie sich unsere Produkte für Steinkäuze an

Lateinischer Name
Athene Noctua

Größe
22 cm

Habitat
Der Steinkauz lebt in Europa, Nord- und Nordostafrika, sowie im Süden und Westen Asiens.

Brutzeit
Brutzeit: April bis Juli 1 Brut. 3 - 7 Eier.

Nahrung
Große Insekten wie Käfer, Regenwürmer und Grillen, aber auch Mäuse, Kleinvögel, Jungschlangen und Eidechsen.

Klang

Erregungs- und Warnruf ist ein lautes „kwiiju“, der Balzruf des Männchens ein langgezogenes „guhk“. Bei Erregung knicksen der Waldkauz auf.

Charakteristische Merkmale
Der Steinkauz war Vogel des Jahres 1972.

Schauen Sie sich unsere Produkte für Steinkäuze an