Zaunkönig

Zaunkönig

Ein lebhafter, brauner Kleinvogel mit kurzem, aufgerichtetem Schwanz; langer, dünner, spitzer Pinzettenschnabel; die Geschlechter sind gleich.

Lateinischer Name
Troglodytes troglodytes

Größe
Kleiner als der Haussperling.

Habitat
Weit verbreiteter Brutvogel von Wäldern, Parkanlagen, Gärten und gleichartige Orte mit ausreichend Gestrüpp. Der Zaunkönig hält sich auch in Bergregionen bis 2.000 m Höhe auf. Er ist ganzjährig bei uns zuhause.

Nest
Das sogenannte Backofennest mit seitlichem Eingang befindet sich in dichtem Unterholz in Bodennähe. Das Männchen baut mehrere Nester, um einer Zaunkönigin zu imponieren.

Brutzeit
April-Juli, 2 Gelege.

Nahrung
Seine Nahrung besteht aus Insekten, Insektenlarven, kleinen Würmern und Spinnen.

Klang
Der Zaunkönig ruft schmatzend 'zeck'. Bei Gefahr ruft er laut und hart 'tick-tick-tick' und manchmal schnurrend 'zerrrr'. Man hört seinen schmetternden Gesang von niedrigen Singwarten fast das ganze Jahr über. Seine lauten Triller lassen den Zwerg richtig vibrieren.

Charakteristische Merkmale
Der fast kleinste heimische Vogel Europas. Er hält seinen kurzen Schwanz oft aufgerichtet.