Tipps für Kids - Thema 3: Wildtiere entdecken

Kinder für die heimische Natur zu begeistern ist im digitalen Zeitalter nicht immer ganz einfach. Jedoch ist es äusserst wichtig, dass Kinder und Jugendliche Bezug zur Natur haben - denn nur was man kennt, kann und will man richtig schützen und erhalten. Im Beitrag von Prof. Dr. Martin Kraft gab es bereits einige konkrete Tipps für das Kennenlernen der Vogelwelt, z.B. mithilfe von Exkursionen. Hier einige weitere Tipps, welche sich gut am Wochenende oder in den Ferien realisieren lassen.

 


Thema 3 | Entdecke die Wildtiere


Die schönsten Ideen, um in die Natur hinaus zu gehen und Wildtiere zu entdecken.


Ab 4 Jahren: Fledermäuse kennenlernen
Ob es nun Batman oder Vampire betrifft, Fledermäuse sind immer aufregend. Wenn Kinder sich diese faszinierenden Tiere gerne ansehen möchten, wird’s aber schwierig: denn bei Dämmerung fliegen sie ganz schnell von einem Ort zum anderen. Bessere Chancen hat man, wenn man einen Fledermauskasten aufhängt; dort kann das An- und Abfliegen der Fledermäuse besser beobachtet werden und vielleicht wird Ihr Kind sogar dazu inspiriert, diese   fliegenden Säugetiere zu zeichnen!


Ab 6 Jahren: Vögel beobachten im Freien
Sicher und warm hinter dem Fenster sitzen? Nein danke! Wie wäre es, stattdessen einfach hinaus in den Wald oder auf ein  Feld zu gehen und auch direkt die Expertenaustattung mitzunehmen? Mit einer Vogellockflöte und einem Fernglas kann sich der/die junge Naturforscher/in verstecken und dann ruhig abwarten, bis die Vögel sich sehen lassen. Nicht vergessen, sich dabei gut zu tarnen, zum Beispiel mit Blättern und Zweigen!


Ab 7 Jahren: Tierspuren folgen bei der Wald-Safari
Werden Vögel und Pflanzen zu langweilig? Gehe dann in den Wald hinein und finde die heimischen Säugetiere! Wenn du sicher bist, dass es manche interessante Tieren zu beobachten gibt, wäre es vielleicht Zeit, deine Eltern einmal zu fragen ob du beim Sonnenaufgang oder Dämmerung in den Wald gehen darfst. Fernglas, Naturführer oder Beobachtungshilfen helfen Dir bei Deinen Observationen. Viel Spaß beim Beobachtungsjagd!