Löffler-Webcam

Blooper-Video09/05/2019

 

Flugübungen09/05/2019

Die ältesten Löfflerjungen sind weiterhin fleissig mit Flugübungen beschäftigt. Mittlerweile können sie auch auf die umliegenden Äster springen - sie lernen sehr schnell! Hier ein Video der aktuellen Flugübungen:

Agile Küken06/05/2019

Löfflerküken benötigen ungefähr vierzig Tage, um flügge zu werden. Ab diesem Zeitpunkt sind die keine Küken mehr, sondern „Jugendliche“. Sie können bereits fliegen, obwohl sie sich noch viel am Brutplatz aufhalten. Sie müssen auch noch von den Eltern lernen, wie sie eigenständig Nahrung suchen können und werden somit noch von den Eltern mitgefüttert.

Löfflerforscher Ernst Poorter unterscheidet zwischen drei Kükenphasen:
„Wackel-/Torkelphase“: 0-17 Tage alt
„Wanderphase”: 18-24 Tage alt
“Flatterphase”: 25-40 Tage alt

Bei Kolonien am Boden ist es normal, dass Küken nach circa zweieinhalb Wochen umherwandern. Bei den Löfflerküken auf der Webcam kann man nicht von richtigem „Wandern“ sprechen, aber es wird schon geflattert und ein wenig umhergeklommen.

„Unsere Küken“ (Stand 3.5.19)

Die jüngste Küken auf dem vorderen Nest der Birken-Webcam sind ungefähr 15 Tage alt – sie sind nun noch in der Wackelphase. Sie sind noch vergleichsweise ruhig, da sie sich noch nicht allzu viel umherbewegen – es wird grösstenteils „nur“ gewartet und gefressen.
Auf dem hinteren Nest derselben Kameraansicht sind die Küken bereits circa 22 Tage alt und man sieht, dass sie viel agiler und beweglicher sind. Fällt ein Küken in diesem Stadium aus dem Nest, ist es noch von den Eltern abhängig, was die Nahrung betrifft. Es gibt drei Möglichkeiten für solch ein Küken: (1) Zurückklettern, (2) hoffen, dass die Eltern auch ausserhalb des Nester füttern oder (3) verhungern.
Die Küken in dem „einzelnen“ Nest sind nun rund 30 Tage alt und bewegen sich viel im Nest umher. Sie balancieren auf dem Rand, schlagen mit den Flügeln und machen schon kleine Sprünge während der Flugübungen. Es wird interessant, zu sehen, wie lange sie oben auf dem Nest verweilen werden.

Hier ein Video der Flugübungen und des Kletterns der ältersten Küken:

Klicken Sie hier, um ältere Blog-Einträge zu lesen.

Die Live-Webcams werden mit freundlicher Unterstützung des Projektes „Beleef de Lente“ der Vogelbescherming Nederland zur Verfügung gestellt (das Logo der Organisation finden Sie auch in den Übertragungen zurück). Das Projekt wird den Frühling über von Spenden und ehrenamtlicher Arbeit unterhalten.