Stunde der Gartenvögel 2017 - machen Sie mit!

Was ist die Stunde der Gartenvögel?

Bei der Stunde der Gartenvögel handelt es sich um eine vom NABU und LBV ausgerufene, bundesweite Vogelzählungsaktion. Vom 12. bis 14. Mai 2017 kann jeder bei der Aktion mitmachen und eine Stunde lang die beobachteten Vögel im Garten, am Balkon oder im Park zählen. Die Ergebnisse können dann dem NABU oder LBV gemeldet werden und werden in einer grossen Ergebnisstatistik mit eingerechnet. So kann die Entwicklung der heimischen Gartenvögel beobachtet werden.

Mehr Informationen über die Aktion und wie Sie mitmachen können, finden Sie auf der Website des NABU.
Antworten zu häufig gestellten Fragen bezüglich des "Wie, was und warum" der Aktion finden Sie hier.

Vivara-Aktion zur „Stunde der Gartenvögel“ 

Stunde der Gartenvögel und Vivara

Machen Sie mit bei der „Stunde der Gartenvögel“ und sichern Sie sich Sparvorteile mit dem Rabattgutschein von Vivara!
Exklusiv zur „Stunde der Gartenvögel“ erhalten Sie bei einer Bestellung in unserem Webshop 15% Rabatt auf Ihren Einkauf.
Geben Sie hierfür einfach im Warenkorb diesen Gutscheincode ein:

SDG2017

Aktion gültig bis zum 14. Mai 2017.
Hinweis: Nur einmal pro Person einlösbar. Nicht gültig für Bücher und Ferngläser.

Zum Vivara-Webshop


 

Mehr Vögel im Garten oder auf dem Balkon

Man kann das ganze Jahr über mit verschiedenen Hilfestellungen dafür sorgen, dass sich Gartenvögel oder z.B. auch nützliche Insekten im Garten oder auf dem Balkon wohlfühlen. Hier einige Tipps:

Futterquellen

Die Zufütterung ist die bekannteste und effektivste Art, Vögel in den Garten oder auf den Balkon zu locken und sie zu unterstützen. Hier ist einiges an Kreativität möglich; mit verschiedenen Futtersorten und –systemen kann man verschiedene Vögel unterstützen. Wichtig für die Futterstelle ist die Lage: Katzen oder andere Fressfeinde sollten sich nicht unbemerkt anschleichen können; die Vögel sollten aber eine Fluchtmöglichkeit in der Nähe haben. Jedoch empfiehlt es sich, den Garten bzw. Balkon nicht nur mit einer Futterstelle auszustatten, sondern auch anderweitig tierfreundlich zu gestalten.

Wasser ist wichtig

Ein Teich im Garten ist für Vögel natürlich ideal – denn sie nutzen Teiche, um zu trinken, ihr Gefieder zu pflegen, Insekten zu fangen oder um Nistmaterial zu finden. aber auch mit kleineren Mitteln kann man dafür sorgen, dass die Vögel genug Trink- und Badewasser vorfinden. Eine Vogeltränke, die regelmässig gesäubert und mit frischem Wasser gefüllt wird, kann schon eine wertvolle Hilfe sein und findet überall Platz.

Nisthilfen als Zusatz zu den natürlichen Nistplätzen

Viele Vögel brüten in Sträuchern, Hecken oder Bäumen – durch intensive Bebauung sind jedoch immer weniger geeignete Niststellen vorhanden. Mit einem Nistkasten können Sie jedoch dafür sorgen, dass die Vögel immer einen Zugangspunkt haben, wo Sie im Winter Schutz und im Frühjahr einen passenden Nistplatz finden. Eine Hilfe zur Auswahl finden Sie hier

Eine tierfreundliche Bepflanzung bietet Futter, Schutz und Nistplatz

Pflanzen Sie am besten möglichst verschiedene Pflanzen, Sträucher und Hecken – bei Letzteren am besten einheimische Sorten, die auch Früchte tragen. So entsteht eine Vielfalt an unterschiedlichen Höhen und Dichten, die Schutz bieten; achten Sie aber auch darauf, dass offene Plätze bestehen. Auch “Unkraut” wie Brennesseln und Disteln sind für Tiere hilfreich. Von tierfreundlichen Pflanzen können eigentlich alle Gartentiere profitieren, vor allem jedoch Insekten und Gartenvögel.

 

Diese Website benötigt Cookies, um alle Funktionen korrekt ausführen zu können.

Zu den Datenschutzbestimmungen