Vogeltränken dürfen im Sommer nicht fehlen - Wichtig dabei: Auf Hygiene achten!

Ein Bericht von Prof. Dr. Martin Kraft

Vogeltränken dürfen im Sommer nicht fehlen -  Wichtig dabei: Auf Hygiene achten!

Es ist durchaus sinnvoll, in manchen ausgeräumten Landschaften sogar zwingend notwendig, Vögel auch im Sommer mit Zusatzfutter zu versorgen. Darüber habe ich ja schon mehrfach berichtet, denn im Sommer verbrauchen die Vögel besonders viel Energie, die dann wieder zugeführt werden muss. Neben dem wichtigen Vogelfutter, welches immer die Komponenten Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette in ausgewogenen Anteilen enthalten sollte, sind in der warmen Jahreszeit aber auch Vogeltränken sehr wichtig. Diese gibt es in den verschiedensten Formen, einfache und verzierte, große und kleine. In einem normal großen Garten empfiehlt es sich, nicht nur eine, sondern mehrere Vogeltränken an verschiedenen Stellen zu positionieren. Das können schattige, aber auch sonnige Plätze sein, auch auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Die Tränken können sowohl am Boden wie auch auf kleinen Tischen, Bänken, Plattformen, Mauern und weiteren erhöhten Plätzen abgestellt werden.

Wichtig ist aber, dass sie nicht versteckt stehen und gut einsehbar sind, denn Tränken werden von vielen Vogelarten und oft auch in großer Zahl zum Trinken, aber auch zum Baden genutzt. Besonders während des Badens sind Vögel in zweierlei Hinsicht gefährdet, weil das Baden mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Trinken,  und zudem das Gefieder oft komplett nass wird. Vögel sind zwar auch beim Baden sehr aufmerksam, aber das nasse Gefieder schränkt die Flugfähigkeit ein, sodass sie nicht selten zur Beute von Katzen werden. Deshalb sollten Sie die Vogeltränken immer im Auge behalten oder gegen Katzen durch entsprechende Vorrichtungen schützen. Es gibt außerdem auch die Möglichkeit, Vogeltränken aufzuhängen. Wie ich bereits erwähnte, locken Wasserschalen Vögel in großem Maße an, wobei es manchmal zu hohen Individuendichten kommen kann. Sind die Vogeltränken gut einsehbar, so kann man nicht nur die unterschiedlichen Arten aus kurzer Distanz beobachten, sonder auch Männchen und Weibchen sowie Jungvögel unterscheiden lernen. Nicht selten bilden sich auch Rangordnungshierarchien an Vogeltränken aus, denn Wasser ist Vögeln immer sehr wichtig, um das strapazierte Gefieder von Schmutz und Plagegeistern zu befreien. Dazu dient ja auch das Baden im Sand oder das mit gesträubtem Gefieder gern genutzte Sonnenbad. Manch Arten wie Stare, Sperlinge und Finken vollführen regelrechte Massenbäder in Windeseile. Dabei kann man nicht nur durch die verspritzten Wassertröpfchen erzeugte kleine Regenbögen, sondern auch unterschiedliche Badestrategien entdecken. Durch diese Ansammlungen kommen oft wunderschöne Szenen zum Fotografieren zustande, die man auch – entsprechend ausgerüstet – unbedingt nutzen sollte!

Da das Wasser aber wesentlich zum Trinken geeignet sein muss, sollten Sie immer darauf achten, dass es nicht zu lange in der Schale bleibt, denn es wird ziemlich schnell durch Dreck und Kot unsauber und kann dann auch Krankheitskeime enthalten. Für eine gesunde Vogelschar im Garten brauchen wir aber sauberes Wasser, das regelmäßig wieder frisch verabreicht werden sollte, um Krankheiten oder gar Epidemien zu vermeiden. Schütten Sie also das verschmutze Wasser oder die verbliebenen Wasserreste weg, reinigen die Schalen mit Wasser und einer Bürste und füllen diese wieder auf. Die Vögel werden es gern wieder nutzen – und sie bleiben gesund und munter!

Prof. Dr. Martin Kraft


Zu den Vivara Vogeltränken

Diese Website benötigt Cookies, um alle Funktionen korrekt ausführen zu können.

Zu den Datenschutzbestimmungen