<p>igel</p>

Igel

Alles, was Sie über Igel wissen sollten. 

Igel sind sehr anfällig für niedrige Temperaturen, Feuchtigkeit und Überströmungen. Vor allem in den Wintermonaten sind Kälte und Nässe eine große Gefahr für Igel. Zudem besteht die Gefahr, dass das Nest eines Igels gestört wird. Deshalb ist es wichtig Igeln einen trockenen und gut geschützten Platz zu bieten, an welchem sie den Winter sicher durchstehen. Um Igeln einen sicheren Platz zu bieten, können Sie ein Igelhaus in Ihren Garten stellen.

5 häufig gestellte Fragen über Igel

  1. Was essen Igel?

    Igel essen hauptsächlich Insekten wie Raupen, Schnecken und Würmer, aber auch andere Tiere wie zum Beispiel Frösche, Kröten und kleine Säugetiere. Auch Pilze, Beeren und Früchte gehören zu der Nahrung von Igeln. Da Igel in erster Linie Insekten suchen, ist eine Zufütterung kein Problem. Erst wenn Igel nicht ausreichend Nahrung in der Natur finden, suchen sie anderes Igelfutter. Bei Vivara finden Sie spezielles Igelfutter sowie Igelpastete, welche aus biologischem Fleisch, Vitaminen und Mineralien besteht. Geben Sie Igeln niemals Milch! Igel vertragen keine Laktose und können hiervon krank werden.

  2. Wie gestalte ich meinen Garten igelfreundlich?

    Igel befinden sich häufig in einer wilden Ecke im Garten, die ausreichend Nahrung und Schutz bietet. Stellen Sie eine Schale mit (Igel-) Futter und eine Schale mit Wasser in Ihren Garten. Um Igeln einen sicheren Platz zum Essen zu bieten, können Sie zudem ein Igelhaus aufstellen. Hier können sie nicht von Hunden, Katzen und anderen Tieren angegriffen werden.

  3. Wann kann ich ein Igelhaus am besten aufstellen?

    Ein Igelhaus kann das ganze Jahr über aufgestellt werden. Im Zeitraum von Oktober bis März brauchen Igel einen Platz zum Überwintern. Im Oktober fangen Igel an das Nest hierfür zu bauen. Jedoch können Igel während des Winters manchmal ihren Nestplatz wechseln. Von März bis September brauchen weibliche Igel einen Platz um die Jungen großzuziehen. Demnach kann ein Igelhaus das ganze Jahr über in Ihrem Garten platziert werden.

  4. Was kann ich in ein Igelhaus legen?

    Sie können den Boden eines Igelhauses mit trockenen Blättern bedecken. Dies erhöht die Chance, dass Igel das Haus beziehen. Zudem können Sie das Dach des Igelhauses mit trockenen Blättern und Erde bedecken. Damit die Blätter nicht wegwehen, bedecken Sie es am besten zusätzlich mit einer alten Matte. Diese zusätzliche Schicht bietet auch noch einen extra Schutz gegen Kälte. Achten Sie darauf, dass Sie nicht den Eingang und Ventilationsschacht bedecken.

  5. Worauf muss ich beim Aufstellen des Igelhauses achten?

    Ein Igelhaus kann am besten an einem ruhigen Platz, an dem der Boden bewachsen ist, aufgebaut werden. Da Igel scheue Tiere sind, ist es wichtig den Eingang des Igelhauses versteckt zu halten. Es ist sinnvoll den Eingang nah an einem Zaun oder einer Hecke zu platzieren. Igel untersuchen die Grenzen Ihres Gebietes und können 3 bis 5 Kilometer laufen. Indem Sie den Eingang nah an einem Zaun setzen, können die Igel diesen leichter finden.

 

Aktuelle Artikel & Tipps:

  • Vivara-VBN Zusammenarbeit

    Zusammenarbeit mit grünen Partnern

    Vivara Naturschutzprodukte steht nicht alleine für den Erhalt der heimischen Natur ein. Durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Natur- und/ oder Tierschutzporganisationen versucht Vivara, das Lebensumfeld von Tieren und Pflanzen zu erhalten und zu verbessern. Ein Teil der Vivara-Verkaufserlöse kommt diesen Partner-Organisationen zugute. 

    Mehr erfahren
  • Igeln helfen

    Vivara Von: Vivara 

    Igel sind Allesfresser. Neben Insekten essen Sie auch Schnecken, Würmer, Früchte und Saat. Möchten Sie Igeln in Ihrem Garten helfen? Lesen Sie unsere hilfreichen Tipps und schauen Sie sich unsere igelfreundlichen Produkte an.

    Mehr erfahren
  • Schmetterlingspflanzen

    Tipps für einen tierfreundlichen Garten

    Es gibt verschiedene Gründe, die für das Einrichten eines tierfreundlichen Gartens sprechen. Wir erklären nicht nur warum Sie Gartentieren helfen sollten, sondern auch wie Sie es am besten machen und was bei der Fütterung und Verwendung weiterer Produkte zu beachten ist.

    Mehr erfahren
  • Warum ist es wichtig, Gartentieren zu helfen?

    Vivara  Von: Vivara 

    Mangel an natürlichen Ressourcen, rückläufige Anzahlen und klimatische Veränderungen. Das sind die drei wichtigsten Gründe warum wir Gartentieren helfen sollten. Ob Sie nun einen Balkon haben oder einen großen oder kleinen Garten: Es gibt immer Möglichkeiten, den Tieren zu helfen.

    Mehr erfahren
  • Tipps

    Auf dem Laufenden bleiben?

    Wenn Sie sich für den Vivara-Newsletter anmelden, bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neusten Entwicklungen in der Natur, Tipps und Empfehlungen angeht. Ebenso erfahren Sie, wenn es neue Produkte oder spezielle Aktionsangebote gibt.

    Anmelden
  • Paarungszeit der Igel

    Vivara  Von: Vivara

    Die Paarungszeit dauert bei Igeln von Mai bis August. Nach fünf Wochen werden zwei bis zehn Jungen geboren. Die Jungen verbleiben die ersten Wochen im Nest, danach gehen sie zusammen mit der Mutter auf Streifzüge. Wenn die Jungen sechs Wochen alt sind, verlässt die Mutter das Nest und bereitet eine neues Nest für sich selbst vor.

    Mehr erfahren

Bestseller

ODER

Alle Igelprodukte ansehen

 

 

Die Futterstellen, die von den Webcams gezeigt werden, sind mit Vivara-Futtersystemen und -Futter ausgestattet. So können Sie nicht nur die Vögel live beobachten, sondern auch, wie das Vivara-Produktsortiment in der Praxis funktioniert.

Aktuelle Videos

Erhalten Sie unseren kostenlosen Katalog!

Mit…

  • Tipps und Empfehlungen
  • Neuen Produkten
  • Saisonsangeboten und anderen Aktionen
  • Ideen und Inspiration für Ihren Garten und/oder Balkon
Jetzt anfordern oder downloaden

 

Vivara Magazin