Meisen fressen ein Sonnenblumenkern-Futterherz in winterlicher Landschaft

Vögel im Winter füttern

Die Sonnenstunden an Wintertagen sind kurz und die Vögel sind emsig auf Futtersuche um die kalten Winternächte zu überstehen

Was kann ich Vögeln im Winter füttern? Diese Frage wird uns oft gestellt und die Antwort ist einfach: Fettprodukte.

Warum ist energiereiches Futter im Winter wichtig?

Im Winter, wenn die Tage am kürzesten sind, haben unsere Gartenvögel nur etwa acht Stunden Zeit zu fressen, um sich in den langen, kalten Nächten warm zu halten. Deshalb ist kalorienreiches Vogelfutter im Winter so wichtig, je mehr Kalorien desto besser.

Neben dem hohen Energiebedarf, den die Vögel haben, um sich über lange Zeiträume ohne Nahrung warm zu halten, müssen sie manchmal weite Strecken zurücklegen, um Schnee oder großer Kälte auszuweichen. Diese "Wetterumschwünge" führen oft zu Veränderungen bei den Arten, die deinen Garten besuchen, sodass du teilweise Dutzende von neuen Vögeln antreffen wirst, die buchstäblich über Nacht eingetroffen sind.

Kohlmeise frisst an einem Energieblock

 Energieblöcke sind eine ideale Quelle für Fett und Kalorien in der kalten Jahreszeit.


Meisen fressen Meisenknödel aus einem Kranz

In unseren großen Meisenknödelkranz passen ganze 12 Meisenknödel - ein idealer Futterspender im Winter.

Wie kann ich mich auf das kalte Wetter vorbereiten?

Es ist eine gute Idee, für kaltes Wetter vorzusorgen, indem man beispielsweise zusätzliche Futterstellen für Frostperioden oder längere Schneefälle bereithält. Einfache Maßnahmen wie das Bereithalten von frischem Trinkwasser, das Räumen von Schnee und das Vermeiden von Störungen an den Futterstellen in den ersten und letzten Stunden des Tages tragen ebenfalls dazu bei, die Wirksamkeit deiner Futterstelle zu maximieren.


Die 5 wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Wintervogelfütterung

1. Energiereiches Vogelfutter anbieten

Energiereiches Futter wie Sonnenblumenherzen sind die ideale Wahl und bieten eine solide und nahrhafte Basis für die Winterfütterung. Du kannst die Sonnenblumenherzen ruhig etwas zerbröseln und entlang von Hecken oder in Blumenbeete streuen, damit auch scheuere Arten wie Zaunkönige fressen können.

Andere fetthaltige Vogelfutterprodukte sind zum Beispiel:

Energiereiche Samenmischung Deluxe

Zum Verfüttern eigenen sich am besten Fettprodukte oder energiehaltige Saatmischungen, wie unsere Energiereichen Samen Deluxe.

Geeignetes Vogelfutter für den Winter

Vogeltränke wird mit Wasser gefüllt

Eine Wasserschale bzw. Vogeltränke sollte aus winterfestem Material bestehen und regelmäßig gewartet werden.

2. Regelmäßige Versorgung mit frischem Wasser zum Trinken und Baden

Am besten stellst du Wasser in einem flachen Behälter mit leicht abfallenden Seiten oder einem flachen, teilweise untergetauchten Stein in der Mitte bereit. Bitte achte darauf, dass das Gefäß nicht an Orten aufgestellt wird, an denen Katzen es leicht überfallen können. Also mindestens zwei Meter von tiefer gelegenen Stellen entfernt und nicht so nahe an der Futterstelle, dass es durch Futter oder Kot verunreinigt wird.

Wir empfehlen, das Gefäß entweder jeden Abend zu entleeren, damit es am Morgen bereit ist, oder du nimmst dir morgens ein wenig mehr Zeit, um es zu enteisen und aufzufüllen. Bei schlechtem Wetter fressen die Vögel möglicherweise nur trockene Samen oder Erdnüsse, sodass sie mehr trinken müssen. Auch ihr Gefieder muss in bestem Zustand sein, um sie so gut wie möglich vor der Kälte zu schützen.

3. Störungen an den Futterstellen minimieren

Im Dezember sind die Tage kurz und die Nächte lang und kalt, in der Regel 16 oder 17 Stunden. Kleine Vögel müssen genügend Fett ansetzen, um sich in der Nacht warm zu halten. An kalten Tagen verbrauchen sie etwa ein Drittel ihres Körpergewichts an Nahrung, sodass die erste und letzte Fütterung des Tages lebenswichtig sind.

Wenn es eine sehr kalte Nacht war oder sein wird, kann eine Viertelstunde Störung zur falschen Zeit für manche Vögel über Leben und Tod entscheiden. Bitte warte mit dem Nachfüllen von Futter bis zum Mittag oder nach Einbruch der Dunkelheit.

4. Reinigung

Die Kombination aus Kälte, Feuchtigkeit und vielen Vögeln bedeutet, dass Futterhäuschen, Tische, der Boden darunter und Vogeltränken schmutzig werden können. Beschläge sollten regelmäßig gereinigt werden und wenn du die Möglichkeit hast, ist es eine gute Idee, die Futterstellen zu verlegen, damit die verschmutzten Bereiche "ruhen".

5. Nistkästen nicht vergessen

Nistkästen eignen sich hervorragend zur Überwinterung. Die Nächte werden nämlich langsam kälter und das bedeutet, dass viele unserer heimischen Gartentiere auf der Suche nach einem wärmenden Schlafplatz sind. Egal, ob Regen, Schnee oder Sturm, der Nistkasten bietet unseren Vögeln die perfekten vier Wände, um gut durch den Winter zu kommen. Außerdem können sie sich dann schon einmal mit einem möglichen Nistplatz für die bevorstehende Brutzeit vertraut machen.

Nistkasten aus geflämmtem Holz

Nistkästen sind in verschiedenen Materialien erhältlich, wie etwa Holz-Nistkästen, Birkenstamm-Nistkästen oder Holzbeton-Nistkästen.

Danke für deinen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt in unserer Natur!