Wanderfalken-Webcam

Wanderfalken-Nest in luftiger Höhe

Sollten Sie Interessantes beobachten, können Sie uns Ihre Screenshots gerne per E-Mail an webcams@vivara.de zukommen lassen. Bitte achten Sie dabei darauf, dass die Dateien nicht zu groß sind und nennen Sie die Vogelart im E-Mail-Betreff.

Die Live-Webcams werden mit freundlicher Unterstützung des Projektes „Beleef de Lente“ der Vogelbescherming Nederland zur Verfügung gestellt (das Logo der Organisation finden Sie auch in den Übertragungen zurück). Das Projekt wird den Frühling über von Spenden und ehrenamtlicher Arbeit unterhalten.

Wanderfalke blickt über Amsterdam

- Zwei Kameras

In diesem Jahr können wir zwei Nistplätze beobachten. Den in De Mortel kennen wir schon aus den letzten Jahren, dazu gesellt ein weiterer Stream aus dem Herzen Amsterdams. Der Nistkasten befindet sich nämlich auf dem weltbekannten Rijksmuseum! Bei beiden Paaren ist es im Moment noch etwas unruhig, in De Mortel aufgrund eines anderen Falken. Wir warten ungeduldig auf das erste Ei.

Wanderfalkenpärchen

- Balzzeit hat begonnen

Die Balzzeit hat bei den Wanderfalken begonnen. Das Testosteron beim Männchen steigt. Um der Frau zu imponieren, führt er schöne Flugmanöver aus und bringt ihr kleine Beutetiere. Dadurch werden Hormone beim Weibchen freigesetzt, die es auf die Eiablage vorbereiten. Sie ist dann häufiger im Nest und kratzt regelmäßig in der Nistgrube. Männchen und Weibchen kommunizieren in dieser Zeit viel, neigen den Kopf und schnäbeln sogar manchmal. Paarungen finden wochenlang täglich statt.

Klicken Sie hier, um alte Blog-Einträge zur Wanderfalke-Webcam zu lesen.

Produkte für Wanderfalken