Steinkauz Webcam

Zweites Gelege in Dongen missglückt25/06/2018

Wie im letzten Blog zum Gelege in Dongen beschrieben, war die Chance, dass aus den drei Eiern Küken schlüpfen, nicht mehr besonders gross. Die Brutzeit dauerte zu lange und es wurde nicht konstant genug auf den Eiern gesessen.

Am Donnerstag, den 21. Juni, war zu sehen, dass eines der Eier beschädigt war - das Weibchen pickte daran herum und es sah aus, als würde es den Inhalt des Eis fressen. Später war das dritte Ei nicht mehr sichtbar. Am Samstag, den 23. Juni, liess das Weibchen das zweite Ei aus dem Webcambild verschwinden. Ob es das Ei gefressen hat, war nicht zu sehen; das Resultat war aber deutlich - es war nur noch ein Ei im Nistkasten. Am 24. Juni, gegen 15:45 Uhr, waren alle drei Eier aus dem Nistkasten verschwunden. Wie das dritte Ei verschwunden ist, konnte nicht analysiert werden, da das Weibchen mit dem Ei immer weiter unter die Innenkamera gewandert ist und so nicht im Bild war.
Der Unterschied zum ersten Gelege ist, dass das Weibchen nach Verlust des Geleeges nun nicht mehr auf der leeren Stelle "gebrütet" hat - beim ersten missglückten Gelege hat es dies noch tagelang versucht. Es wird dieses Jahr bei den Webcam-Nistkästen also definitifv keine weiteren Küken geben.

Hier eine Kurzaufnahme des 21.Juni, es ist zu sehen, wie das Weibchen an dem sichtbar beschädigten Ei herumpickt:

 

 

Klicken Sie hier, um ältere Blog-Einträge zu lesen.

Die Live-Webcams werden mit freundlicher Unterstützung des Projektes „Beleef de Lente“ der Vogelbescherming Nederland zur Verfügung gestellt (das Logo der Organisation finden Sie auch in den Übertragungen zurück). Das Projekt wird den Frühling über von Spenden und ehrenamtlicher Arbeit unterhalten.